Zauberhafte Nach-Weihnachts-Tipps

Flimmer2

Na, an Weihnachten zaubertechnisch leer ausgegangen oder zumindest das heiß begehrte neue Buch des Großen Trickserini oder die Best-of-DVD der Fettigen Finger doch nicht von der Liebsten erhalten?! Dann muss man sich in 2020 eben öfter selbst beschenken! Nachfolgend einige aktuelle Tipps.

<<>>>

NicolaiFriedrich

Nicolai Friedrich tritt noch bis zum 2. Februar 2020 in einem Zauber-Zelt am Frankfurter Waldstadion auf. Hier steht mehr darüber, und hier ist ein aktueller Artikel über ihn aus der F.A.Z.

<<>>>

Wer in Berlin wohnt oder in den nächsten Wochen hinfahren möchte, mag sich vielleicht Zauber Zauber anschauen. Das Programm ist noch bis zum 26. Januar 2020 im Berliner Wintergarten Varieté zu sehen.

ZauberZauber2019

<<>>>

Es kommt nicht mehr so häufig vor, dass englischsprachige Zauberbücher ins Deutsche übersetzt werden. Geschehen ist dies aber nun mit dem Titel The Spectacle of Illusion. Magic, the Paranormal and the Complicity of the Mind von Matthew Tompkins. Übersetzt heißt das Werk Die Kunst der Illusion. Magier, Spiritisten und wie wir uns täuschen lassen. Es umfasst 224 Seiten und enthält ca. 400 farbige Abbildungen. Mehr darüber gibt es hier zu lesen. Die deutsche Ausgabe kostet 34 Euro.

Tompkins dt

<<<>>>

Mark Lewis ist Misanthrop, Maulheld, Magier und (vermeintliches) Medium. Im Genii Forum sind seine Tiraden unter dem Namen “performer” gefürchtet, denn nach eigener Aussage hasst er die allermeisten Magier, liebt aber die Magie. Und als Profi weiß er, wovon er spricht bzw. schreibt, vor allem beim Thema Karten. So gilt er als ein Meister des Svengali Pitches. Sein Leben lang hat er von Hugards und Braues Royal Road to Card Magic gezehrt und nun seine umfassenden Anmerkungen und Ergänzungen dazu bei Chris Wasshubers Lybrary.com veröffentlicht. Zum Buch geht es direkt hier, der Preis beträgt gerade mal 15 Dollar.

Lewis Annotated

<<>>>

Bilbiophile Zauberfreunde und Sammler seien noch einmal an das neueste Werk von Wittus Witt erinnert, das wunderschön aufgemachte A-B-C der Taschenspieler-Kunst. Die Auflage ist limitiert. Zu bestellen direkt beim Herausgeber per Mail an abc [at] wittuswitt.de.

ABC Witt

<<>>>

Und wer gar nichts ausgeben, aber sich kostenlos in Sachen Kartenkunst weiterbilden will, dem sei noch einmal der 554-Seiten-Schmöker The Passion of an Amateur Card Magician von Paco Nagata ans Herz gelegt. Der Spanier ist ein Amateur im besten Sinne des Wortes, ein Liebhaber, der sein Lebenswerk selbst ins Englische übersetzt hat, es nun mit Begeisterung völlig unneigennützig teilt und sich über jeden Leser herzlich und bescheiden freut. Einfach hier herunterladen!

Ein Titelblatt hat das Werk leider nicht, deshalb hier ein Ausschnitt aus der letzten Seite:

NagataBook


 

A Card Aficionado’s Exemplary Labor of Love

Kartenbrücke

Granted, a lot of things are wrong in magic today, among them the ridiculous, breathless magic industry that keeps spitting out overpriced and underworked trash (tricks, moves, one-trick DVDs or downloads) in a daily frenzy.

Thankfully, a lot of other things still feel so right and so great and thus make magic the most amazing and most gratifying hobby I could ever imagine. Here’s one reason: The endless creativity and dedication which some amateurs put into their projects, be it in developing new tricks or routines, performing, or teaching others, without a price tag, simply out of sheer joy and the belief in sharing.

To give you an impressive example: Paco Nagata (that’s his stage name) from Spain is one such amazing fellow who has just “surfaced” in the magic community. A lifelong student and lover of card magic, he has written a book titled The Passion of an Amateur Card Magician. As he states (quoted from the Genii Forum),

It took me 25 years to write it. It’s a kind of autobiography card magic life as amateur, plenty of ideas, anecdotes, pieces of advice according to experiences, etc. Interesting especially for family amateurs like me. (…) I’m very happy to be able (finally) to share this work with every card magic lover.

And, oh, passionate he is: Originally written in his native Spanish tongue, Paco has taken up the enormous task of translating his own 550+ pages into fluent, readable English, which took him several years and which apparently was just completed very recently.

Best of all, he is offering his thoughts and routines completely for free, in a PDF file you can read and download right here! (The Spanish version està disponible aqui.) And he is not even bragging about this or plugging his product. Maravilloso!

If I’ll ever come around to publishing more of my own stuff in a coherent form, I will try to remember and follow your bright example, amigo!

I’m only about 70 pages into the book at this point of writing, and I have neither the inclination nor the cardists’ knowledge to write a review, but I am already enjoying his style and many of his observations, like this catchy quote:

NagataQ

As another example, Paco gives you some interesting thoughts about the difficulty of the amateur performer to be accepted, unlike the pro, as a “true” magician by his family and friends.

I certainly look forward to diving deeper into this tome as time allows and can only applaud the author for his effort, product, and demeanor. Magic could certainly need a couple more guys like him!

Muchas gracias, Paco! Viva la magia e todos los aficionados mágicos!