Ausstellung zur “Lust der Täuschung”

Die Wahrheit ist nicht irgendwo da draußen, sondern stets nur in unserem Gehirn. Wir glauben, was wir sehen; aber wir sehen auch, was wir zu sehen glauben. Viele Täuschungen beruhen auf den Grenzen unserer Wahrnehmung, weil diese entweder fehlerhaft, selektiv oder schlichtweg bequem ist. Nicht nur die Zauberkunst macht sich diese Schwächen zu Nutzen, sondern auch die bildende Kunst. Man denke etwa an optische Täuschungen, zum Beispiel vermeintliche Tiefenwirkungen auf zweidimensionaler Fläche oder sogenannte “Trompe l’oeils” (wörtlich: Augentäuschungen) – das sind täuschend echt gemalte Bilder, die eine nicht existente Realität vorgaukeln. Bei der unten stehenden letzten Abbildung etwa ist alles gemalt – die Holztür, die Weintrauben, ja selbst die Schnur und der Nagel!

“Lust der Täuschung” nennt sich sehr passend eine große Ausstellung, die nach München nun bis zum 30. Juni in Aachen im Ludwig Forum zu sehen ist. Sie schlägt gekonnt den Bogen von antiker Kunst bis zu heutigen Virtual-Reality-Darstellungen. Georges Méliès ist übrigens auch mit Werken vertreten!

Ich habe die Ausstellung in München gesehen und kann einen Besuch nur wärmstens empfehlen!


 

Advertisements

Gut gesagt (13): Luis de Matos…

…über Geheimnisse:

Ich glaube, das Geheimnis ist das größte Hindernis in der Zauberkunst. Nur weil wir ein ganz klein wenig mehr Information als unsere Zuschauer haben und wir uns damit über sie stellen, ist das, so glaube ich, nicht fair. Wir lieben doch große Dichter, Maler und Musiker und wir wissen ganz genau, wie sie ihre Werke produzieren, aber dennoch, auch wenn wir diese Geheimnisse kennen, wären wir doch nicht im Stande, es ihnen gleich zu tun.

zitiert aus der aktuellen Magischen Welt 2/2019

Zeigefigur


 

Boschs Gaukler auf einer Briefmarke

Bosch

Erst kürzlich stieß ich in einem älteren Fachbeitrag auf diese magische Marke, die 2001 im afrikanischen Staat Mosambik herausgegeben wurde. Sie zeigt natürlich das berühmte, um 1500 entstandene Gemälde “Der Gaukler” von Hieronymus Bosch – allerdings mit zwei Eigenheiten: Zum einen erscheint das Bild hier gespiegelt, d.h. anders als im Original steht der Vorführer links und das Publikum rechts. Zum anderen ist das Bild auf der Seite des Publikums aus unerfindlichen Gründen beschnitten. So wird der Betrachter der Marke um den Anblick eines Taschendiebes gebracht (womöglich ein Komplize des Taschenspielers?), der eine staunende Zuschauerin gerade um ihren Geldbeutel erleichtert…

Die Marke ist Teil eines Blocks mit sechs Bosch-Motiven.

Mehr Lektüre zu magischen Briefmarken gibt es hier, hier und hier.


 

Die Ehrlich Beeindruckend Brothers…

…sind nicht nur weiterhin in Deutschland sehr erfolgreich auf Tour, sondern inzwischen auch international, mit Gastspielen in fremder Sprache. Kürzlich begeisterten sie 4.500 Franzosen im Dome de Paris, am letzten Samstag dann 6.000 Briten in der Wembley Arena in London. (OK, es werden auch etliche deutsche Fans vor Ort gewesen sein!) Heute gastieren sie in Helsinki, Finnland – vermutlich mit englischer Conference.

Ab 9. Mai sind die Zauberbrüder wieder in Deutschland zu erleben. Am 15. Juni erwartet die Fans ein besonderes Spektakel im Düsseldorfer Fußballstadion: Dann wollen die Ehrlich Brothers versuchen, ihren eigenen Besucherrekord zu übertreffen und 40.000 Zuschauer vor Ort zu versammeln. Mit im Gepäck sollen neue Großillusionen sein, darunter das Schmieden eines echten, goldenen Lamborghini aus Feuerflammen. Tja, Düsseldorf eben…

Die aktuellen Tourdaten gibt es hier.

EBStad
Anzeige im örtlichen Käseblatt

 

A Word on Dani Lary

Lary
YouTube Screenshot

Boy, you gotta love that small, Napoleonic Frenchman and grand illusionist! Just spent a pleasant morning enjoying about ten of his presentations on Patrick Sebastien’s “Le Plus Grand Cabaret du Monde”. Did you know that Dani Lary has closed each month’s program there with a fresh illusion for the past twenty years? That’s quite an accomplishment!

Yes, he’s very much into boxes and cabinets, dim lighting and fog, vanishes and transformations, but then, which illusionist isn’t? I love the gorgeous scenes and ornate props, the playfulness of his crew, the music, and the romantic moments incorporated. Not to mention the array of classic cars used in some illusions, or his appearing steam train.

Get yourself a treat and get started here or here!


 

Those Young Aces

Heath
YouTube Screenshot

Oh, sweet bird of youth! Every once in a while a new kid appears on the block and just blows you away… This time, Noel Heath from Gothenburg, Sweden hit us oldtimers right between the eyes, as Tom Stone spread the word and linked to Noel’s video called “ACE” on YouBurp. Have a look, I’ll wait…

<<>>>

So, what’s your response?  I say: Damn! Just as I was starting to get pleased with my DL and Elmsley Count…

But honestly: Amazing stuff! When cardistry finally meets card magic! Fresh, smooth, artistic, and utterly meaningless. Sign o’ the times?

Let’s hope his school grades are below average. Or life isn’t fair.


 

BR-EXIT: Ein Klassiker im aktuellen Gewand

Rechtzeitig zum Brexit-Endspurt ist bei Sublime Magic in England der Klassiker EXIT von Thomas Vité als Lizenzprodukt in neuem Gewand erschienen: BR-EXIT erzählt in einem launigen Vortrag von den Irrungen und Wirrungen Shakespeare’schen Ausmaßes der britischen Politiker: Mal sind sie drin, mal sind sie draußen, mal zeigen sie auf die EU, dann befassen sie sich wieder vor allem mit sich selbst. Passend zur Geschichte und zur Kakophonie der Meinungen drehen sich die Pfeile mal in diese, mal in jene Richtung.

Der Clou dabei: Auch die aufgedruckten Fahnen der EU und des Union Jack an den Enden der Pfeile tauschen immer mal wieder überraschend die Plätze! Zum Schluss wird die sauber gedruckte, laminierte Tafel aufgeklappt und enthüllt Theresa May und Jean-Claude Juncker in inniger Zweisamkeit – was für ein Happy End! Aktueller kann Sprechzauberei nicht sein! ORDER!

Die Deluxe-Variante kommt mit einer May-Bluse, einer Juncker-Hornbrille und einer strohigen Boris-Johnson-Perücke. Eine Download-Version des Tricks soll in Kürze bei DELLUSIONIST.com erscheinen. Dem Vernehmen nach ist auch bereits eine deutsche Sparversion beim Zauberdiscounter Stolidl in Vorbereitung.

Brexit

Hier geht’s direkt zur Bestellung. Viel Spaß!


 

Per Zufall…

…bin ich vor wenigen Tagen beim Zappen durch die Programme ausgerechnet beim RBB (!) hängengeblieben, und so kam es ganz ungeplant zu meiner ersten Begegnung mit dem Zauber-Comedy-Duo Siegfried & Joy, von dem ich schändlicherweise bisher noch nie gehört hatte (was vermutlich primär an meinem Alter liegt). Ein paar Klicks und YouBurp-Videos weiter wusste ich zumindest schon, dass die Jungs aus Berlin seit zwei bis drei Jahren dabei sind, sich einen Namen zu machen und seit Februar bis Jahresende durch beinahe 30 Theater der Republik touren!

Ihr Stil ist eine gerade für junges Publikum erfrischende Mischung aus Zauber-Klassikern in gut choreographierter Zweier-Inszenierung, die zwischen modern und bizarr, klamaukig und selbstironisch oszilliert. (Da ich selbst vor vielen Jahren mal eine Parodie “Siegried & Boy” geschrieben habe, ist mir dieser Stil milder Anarchie-Magie sehr sympathisch.)

Man sollte die Burschen sicherheitshalber im Auge behalten…

Hier geht’s zu den Tour-Terminen.

SJ
Website Screenshot