Wie umgehen mit Trickverrat???

Trickverrat

Liegt der Zauber der Zauberei im Geheimnis, in der Präsentation oder doch nur in der guten Laune? Eine ebenso alte wie ungelöste, weil kontroverse Kernfrage unseres Metiers. Fakt ist, dass es nach wie vor zum von Zaubervereinen gepflegten Initiationsritus junger Adepten gehört, sich Geheimnisse zu erarbeiten und zu verdienen, sie zu schätzen und zu hüten – und bei deren Verrat an Nichtzauberer den Zorn der Bruderschaft und mögliche Sanktionen bis zum Vereinsausschluss und der sozialen Ächtung auf sich zu ziehen.

Aber ist das noch zeitgemäß in Zeiten von Google, YouTube & Co.? Nimmt die Zauberkunst durch allgegenwärtigen Trickverrat wirklich Schaden? Werden prominente Trickerklärer besser oder schlechter behandelt als der Auchzauberer? Und wo verläuft die Grenze zwischen Trickverrat und Nachwuchsgewinnung?

Hanno Rhomberg, der ebenso rastlose wie ideenreiche Macher des Aladin, hat sich aus aktuellem Anlass dieser vielschichtigen und brisanten Fragestellung angenommen und dazu soeben ein kleines, lesenswertes Sonderheft produziert, das hier kostenlos heruntergeladen werden kann. Daneben hat er eine Umfrage initiiert, um ein möglichst breites Meinungsbild aus Zaubererkreisen einzuholen. Macht also gerne auch mit und verratet eure Einstellung zu Geheimniskrämerei und Trickverrat!

HIER GEHT’S ZUR UMFRAGE

TopSecret
Quelle: Screenshot Aladin Blog

 

Magie & Corona

Corona Spongeballs3

Es ist schon sehr beachtlich und respektabel, wie ich finde, was unsere kleine, aber feine Zauberfachpresse angesichts der Corona-Krise mal eben so alles aus dem Boden stampft!

Aladin Corona Special

Hanno Rhomberg und sein Aladin-Team aus Österreich haben kürzlich ein umfangreiches Corona-Special erstellt und online frei zugänglich gemacht, auch für Nicht-Abonnenten. Dabei handelt es sich um den Themenschwerpunkt des kommendes Heftes 1/2020.

Heute folgen nun MW-Herausgeber Wittus Witt und FISM Ehrenpräsident Eric Eswin mit einem gemeinsamen Aufsatz zu den Konsequenzen der Corona-Krise für die Zauberei. Der Clou: Dieses MW-Spezial erscheint dank fleißiger Übersetzer direkt in vier Sprachen (ENG, D, ESP, FR). Als tröstlichen Zaubergag enthält es ein Papierzerschneiden, um das Corona-Virus flugs von der Weltkugel verschwinden zu lassen. Wenn es doch so schön einfach wäre!
Auch dieses Special ist kostenlos erhältlich und darf gerne weiterverbreitet werden.

MW Special Corona

Hier kann man es bei Wittus herunterladen: MW-Spezial-Corona

Beide Produkte sind lesenswert und regen mit ihren Informationen und Ideen dazu an, sich ernsthaft mit den mittel- bis langfristigen Auswirkungen auf die (Zauber-)Kunst zu befassen – was mir auch nötig erscheint, weil doch offenbar sehr viele Menschen noch davon ausgehen, dass unsere Welt und unser Alltagsleben in zwei bis vier Monaten einfach wieder so aussehen werden wie vor dem Virus… Aber dazu bräuchte es schon eine verdammt große Prise Zaubersalz, fürchte ich!


Zu zahlreichen weiteren kostenlosen Zauberangeboten rund um Corona geht es hier!