Ermittlungen gegen Hocus Pocus Junior eingeleitet

Der britische Magic Shircle macht weiter Ernst in seinem rastlosen Kampf gegen Geheimnisverrat, den ja einst auch schon David Devant hart zu spüren bekam. Posthum wurde nun ein Disziplinarverfahren gegen Hocus Pocus Junior eingeleitet, Autor des frühen Zauberbuches The Anatomie of Legerdemain or, the Art of Jugling von 1634.

„Es führt ein direkter Weg von diesem beklagenswerten Pamphlet zu den neuzeitlichen Trickenthüllungen von Penn & Teller, dem Maskierten Magier und anderen perfiden Trittbrettfahrern in den sogenannten sozialen Medien“, erläutert der Generalsekretär des Zirkels, Pomfrey Lettuce-Judge, in einer Pressemitteilung. „Als besonders verwerflich bewerten wir, dass bereits auf dem Frontispiz des Buches ein wichtiges Trickprinzip des Becherspiels offengelegt wird – der vermutlich älteste gedruckte Trickverrat der Geschichte, und das an überaus prominenter Stelle!“ (siehe Abbildung).

Lettuce-Judge räumt jedoch ein, dass der Zirkel den derzeitigen Aufenthaltsort des längst verstorbenen Beschuldigten nicht kenne, weshalb sich eine Zustellung der Verfahrensunterlagen bislang eher schwierig gestalte. „Aber einige unsere besten Mentalisten arbeiten bereits daran“, verspricht der Sekretär.


Zauberhafte Reiseziele: Las Vegas / New York / London

Las Vegas

Auch wenn die Mega-Magier Siegfried & Roy seit Roys schwerem Unfall nicht mehr auftreten und Lance Burton sowie The Amazing Johnathan ihre langjährigen Shows aufgeben mussten – es gibt in dieser verrückten Stadt immer noch genug gute Magie zu sehen, zum Beispiel hier:


NEW YORK

Hier sind einige gute Adressen für den nächsten zauberhaften Trip nach New York:


LONDON

Und damit auch die nächste Reise nach London zum magischen Ereignis gerät, dafür folgende Empfehlinks:


+++++ Warning +++++

This list is about nine (!) years old! I should really re-check all names and dates one day…