Die Stiftung Zauberkunst lädt ein

StiftZK
Bild: Stiftung Zauberkunst

Zum einjährigen Bestehen lädt die von Uwe Schenk und Michael Sondermeyer initiierte Stiftung Zauberkunst für Mitte November zu einer Fachtagung nach Appelhülsen ein.

Die beiden schreiben:

Grundsätzliches zur Tagung

Schon vor der Stiftungsgründung hatten wir überlegt, dass wir mehr Menschen aktivieren möchten, sich bei den Überlegungen und Planungen bezüglich der Perspektiven der Stiftung Zauberkunst zu beteiligen. Letztlich war die Trennung des Projektes von unseren Personen ja sogar der Hauptgrund für die Stiftungsgründung.

Nachdem wir nun knapp ein halbes Jahr aktiv sind, unsere erste Steuererklärung gemacht und gemeinsam mit dem Stiftungsrat erste Schritte in Richtung aktiver Stiftungstätigkeit unternommen haben, planen wir zurzeit die weitere konkrete Vorgehensweise.

Wir haben im Rahmen der Stiftungsgründung einige Zauberfreunde gebeten, als Fachbeirat zu fungieren und uns eben bei solchen Überlegungen zu unterstützen. Es gestaltet sich jedoch schwierig, für einen halben Tag alle unsere Wunschkandidaten nach Appelhülsen zu bekommen, und falls einige nicht können, ist die Teilnehmerzahl schnell sehr gering. Zudem haben wir auf dem Sammlertreffen die Erfahrung gemacht, dass eine größere Gruppe von Interessierten, die an der Diskussion beteiligt werden, auch eine größere Bandbreite an Ideen und Gedanken produzieren.

Deshalb möchten wir in einem nächsten Schritt Interessierte zu einer Fachtagung einladen, die von uns und den Mitgliedern des Beirates vorbereitet wird und in der es um die zukünftige Arbeit der Stiftung Zauberkunst  geht – sowohl organisatorisch als auch inhaltlich.

Damit sich die Anreise lohnt, möchten wir am Freitag Abend mit einem informellen Treffen im Zauberzentrum beginnen, den Samstag ganz der Beratung widmen (s.u.), Abends evtl. gemeinsam essen gehen (oder weiter arbeiten) und den Sonntag Vormittag für Unerledigtes oder andere Dinge nutzen.

Freitag, den 15.11. 2019 bis Sonntag, dem 17.11. 2019

Der Termin ist so gewählt, dass er quasi als Jahrestag der Stiftung gelten kann. Insofern ist ein Bericht über das erste Jahr auf jeden Fall ein wichtiger Tagesordnungspunkt – darüber hinaus geht es aber vor allem um die Zukunft.

Programmideen und Beteiligung

Neben Informationen über das Geschehene möchten wir uns mit den Teilnehmern über Ideen, Vorschläge und Anregungen zur weiteren Arbeit der Stiftung austauschen. In der Diskussionsrunde beim Sammlertreffen sind schon einige Punkte genannt worden, die wir gerne vertiefen möchten:

  • Bezüglich der Arbeit des Dokumentationszentrum: Schaffen eines Recherchetools und eines Infopools zu anderen Quellenorten (Vernetzung)
  • Bezüglich der Zielgruppe “Nichtzauberer”: Ansehen der Zauberkunst in der Wissenschaft/Forschung implementieren und Kulturgeschichtliche Dimension betonen
  • Bezüglich des Nutzen des Projektes für den “Nachwuchs”: Universitäre Ausbildung und/oder Online-Schule
  • Grundsätzliche Vorgehensweisen und Ziele: Internationalisieren (Engl./Deutsch); Interessierte in anderen Ländern ansprechen; Zusammenarbeit mit  Zaubervereinen verstärken; Zauberkunst an das allgemeine Publikum bringen

Darüberhinaus gibt es neben diesen und den organisatorischen Dingen (Finanzierung, Örtlichkeit, Inventarisierung und Digitalisierung etc.) weitere Themenbereiche, die besprochen werden sollen: Welchen inhaltlichen Themen soll sich die Stiftung widmen? Welche Veranstaltungen sind sinnvoll und machbar? Welche Publikationen sollen veröffentlicht werden? u.v.m.

Vielleicht gibt es von Eurer Seite weitere Vorschläge oder Anregungen, die wir gerne in das Programm aufnehmen.

Rückmeldung erbeten

Bitte sagt uns kurz Bescheid, ob Ihr Interesse daran habt, an diesem Treffen teilzunehmen und merkt schon mal den Termin vor – die konkrete Einladung mit der Möglichkeit zur verbindlichen Anmeldung wollen wir im Frühsommer veröffentlichen.

Euch eine schöne Zeit und zauberhafte Grüße aus Appelhülsen

Für den Stiftungsrat • Michael Sondermeyer und Uwe Schenk

<<>>>

Ich freue mich schon auf den Austausch und hoffe, künftig den einen oder anderen Beitrag für die Stiftung leisten zu können!


 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s